Konfliktbewältigung

Konflikte sind ein normaler Bestandteil von Arbeitszusammenhängen. Durch die maßgeblichen Veränderungen im Schul- bzw. Schulverwaltungsgesetz und im Zuge zunehmender Selbständigkeit von Schulen verändern und erhöhen sich die Anforderungen. Gerade der sensible Bereich der Konfliktbewältigung setzt ein anforderungsgerechtes Aufgaben- und Führungsverständnis voraus, da ein gutes Arbeitsklima eine der Grundlagen von Qualität an Schulen ist.

Der Umgang mit Beschwerden von Eltern, Schülerinnen oder KollegInnen bedarf einer sachlichen und angemessenen Strategie, deren Stärke in der Verbindlichkeit liegt. Die Einhaltung festgelegter Regeln kann zur Problemlösung solcher Situationen und gleichzeitigen Entlastung aller Beteiligten beitragen:

  • Kritik wird unter den unmittelbar Betroffenen ausgetauscht und nicht über dritte.
  • Kritik wird nicht zwischen „Tür und Angel“ geäußert oder in Empfang genommen, sondern es wird ein Gesprächstermin vereinbart.
  • Grundsätzlich vertrete ich meinen Standpunkt und höre mir den Standpunkt der/des anderen an und versuche, zu verstehen.
  • Ich nenne das Ziel meiner Kritik oder verlange von der/vom KritikerIn Auskunft darüber.
  • Es wird ein Ergebnisstand festgestellt und es werden Vereinbarungen getroffen.

Zum konstruktiven und transparenten Umgang mit Beschwerden über Lehrkräfte liegt eine vom LIS herausgegebene Handlungshilfe mit dem Titel „Beschwerdemanagement – zum konstruktiven und transparenten Umgang mit Beschwerden über Lehrkräfte für die Schulen“ vor. Der Personalrat hat initiativ am Zustandekommen der Broschüre mitgewirkt.

In dieser Handlungshilfe wird ein Verfahrensvorschlag für den professionellen Umgang mit Beschwerden über Lehrkräfte aufgezeigt. Konflikte sollen dort gelöst werden, wo sie entstanden sind – also nicht über die Köpfe der Betroffenen hinweg.

Außerdem bietet die GEW regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen zum Konfliktmanagement an, in denen verschiedene Alltagssituationen durchgespielt und reflektiert werden.

Dieser Beitrag wurde unter Konfliktbewältigung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.